Neugestaltung Schützenhalle

Zu unserem Versammlungs-Beschluss, den Bau einer neuen Halle voranzutreiben und alle nötigen vorbereitenden Maßnahmen hierfür zu treffen, gibt es ein erstes Konzept.

In drei Arbeitsgruppen, die sich mit den Themen Standort, Finanzierung und Baukonzept beschäftigt haben, wurden Ergebnisse gesammelt und daraus eine Konzeptskizze erstellt. Diese kann auch auf unserer Homepage unter dem Punkt Unser Verein - Unsere Halle eingesehen werden.

Grußwort 2020

Liebe Schützenbrüder, verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger von Lichtenau!

Ein Jahr voller Ereignisse ist wieder mal vergangen und eigentlich wollten wir vom 27.06.-29.06. unser Schützenfest in Lichtenau feiern. Doch leider musste auch der Heimatschutzverein Lichtenau 1663 e.V. wegen der Corona-Schutzverordnung seine Festaktivitäten absagen. Durch das Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August hat sich unser Lichtenauer Königspaar Jürgen und Nicole Lange mit ihrem gesamten Hofstaat dazu bereit erklärt, dem Schützenverein auch weiterhin als höchste Repräsentanten im kommenden Jahr vorzustehen. Gleiches gilt auch für unseren Jungschützenkönig Pascal Böhner. Hierfür meinen herzlichsten Dank!

Ich möchte jedoch trotz der schwierigen Zeit die Personen würdigen, die am Schützenfestsonntag besonders im Mittelpunkt gestanden hätten. Ganz herzlich möchte ich deshalb unser 25-jähriges Jubelpaar Andreas Leifeld und Eva – Maria Gebel, unsere 40–jährige Jubelkönigin Elisabeth Bickmann und unsere 60-jährige Jubelkönigin Maria Gottwick beglückwünschen.

Unser Schützenfest in Lichtenau stellt ansonsten immer den festlichen Rahmen dar, um verdiente Jubilare und Schützen auszuzeichnen und zu ehren. Da dies in diesem Jahr nicht möglich ist, werden wir die offiziellen Auszeichnungen auf das nächste Jahr verschieben. Denn was nutzt eine Auszeichnung, wenn der gebührende Rahmen fehlt. Aufgeschoben ist ja bekanntermaßen nicht aufgehoben.

Es freut mich und den gesamten Vorstand sehr, dass am Samstag, den 27.06. um 17.00 Uhr eine Messe am Ehrenmal gefeiert wird. Hier werden dann auch unsere Fahnen und die Jungschützenstandarte aufgestellt sein. So können wir unserem Leitspruch „Für Glaube, Sitte und Heimat“ gerecht werden. Ich würde mich über eine gute Beteiligung seitens der Mitglieder freuen. Allerdings ist es auf Grund der Corona-Schutzverordnung untersagt, dass die Mitglieder des Heimatschutzvereins in Uniform an der Messe teilnehmen. Die Anmeldungen für die Messe laufen wie üblich über das Pfarrbüro in Lichtenau.

Ich möchte alle Lichtenauer bitten am Schützenfest Wochenende Flagge zu zeigen. Als Zeichen der Solidarität und als Anerkennung für die Menschen, die sich derzeit beruflich und ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen, bitten wir alle Lichtenauer, sich diesem Aufruf anzuschließen. Mit dem Fahnenschmuck signalisieren wir, dass wir einen Grund zum Feiern aber auch zum Gedenken haben.

Um den Gefallen, Vermissten und Verstorbenen der Weltkriege zu gedenken, wird eine Abordnung des Vorstandes am Schützenfestwochenende, unter Berücksichtigung der Auflagen, einen Kranz am Ehrenmal niederlegen. Besonders gedenken wir aber unseren Schützenbrüdern, die wir in diesem Jahr nicht auf ihrem letzten Weg begleiten konnten.

Ihnen, euch, uns allen und unserer großen Schützenfamilie wünsche ich alles Gute und bleibt gesund!

 

Herzlichst Ihr/ Eurer

Ulrich Wigge

Oberst

Absage vom Schützenfest - Flagge zeigen

Aufgrund der aktuellen Situation und der daraus folgenden politischen Entscheidung, größere Veranstaltungen zu untersagen, müssen leider auch wir das diesjährige Schützenfest vom 27. bis 29. Juni sowie die Mitgliederversammlung absagen.

Ein großer Dank geht vom Vorstand und dem gesamten Heimatschutzverein an Jürgen und Nicole sowie ihrem Hofstaat, die uns weiterhin zur Verfügung stehen und sich schon jetzt auf ein tolles Schützenfest 2021 freuen! 

In Zeiten, in denen ein gemeinschaftliches Miteinander leider doch stark eingeschränkt ist, möchten wir alle Mitglieder des Vereins und alle Lichtenauer Bürgerinnen und Bürger darum bitten am Schützenfestwochenende als Zeichen für Solidarität und Gemeinschaft wieder Flagge zu zeigen. 

Lichtenau zeigt Flagge

Als Sinnbild für ein gemeinschaftliches Miteinander, in Zeiten wo das Miteinander stark eingeschränkt ist, bittet der Heimatschutzverein alle Bürgerinnen und Bürger am Osterwochenende Flagge zu zeigen. Da aufgrund der Pandemie alle öffentlichen österlichen Feierlichkeiten nicht stattfinden können, möchten wir so ein Zeichen für Solidarität und Gemeinsinn setzen. Egal ob die Schützenfahne, andere Vereinsfahnen oder Eigenkreationen gehisst werden, es soll damit ein Zeichen des füreinander Daseins gesetzt werden.

Bürgerversammlung zur neuen Halle am 29. September

Zu den Überlegungen eines Neubaus der Schützen-/Gemeindehalle lädt der Heimatschutzverein alle Interessierten recht herzlich zu einer Bürgerversammlung ein.

Diese findet am Sonntag, den 29. September um 18:00 Uhr in unserer Schützenhalle statt - der Vorstand würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen.

Jürgen Lange ist neuer König in Lichtenau

Lange mussten wir in diesem Jahr auf den neuen König warten, wie passend dann doch der Name des neuen Königspaars ist: Jürgen und Nicole Lange regieren in diesem Jahr die Lichtenauer Schützen. Nach einer "ewigen" Schießpause nahm sich "Bino" ein Herz und ging zusammen mit Bernd Weber unter die Vogelstange. Nach einem kurzen Duell durfte er sich dann gemeinsam mit seiner Ehefrau Nicole der Regentschaft erfreuen. Dass Zepter hatte sich bereits mit dem 3. Schuss Sascha Rehermann gesichert und mit einem kuriosen Treffer holte sich Andi Sievers gleich den Apfel und die Krone zusammen.

Die Hofdamen und Adjudanten sind in diesem Jahr:

Nicole und Thomas Freitag

Heike Behler und Hans Wiegand.

Komplettiert wird der Hofstaat von 

Gerlindis Klocke-Auge und Matthias Auge

Katja und Josef Berlage

Christiane Meyer und Carsten Bickmann

Silvia Finke und Peter Buschmeyer

Bettina und Hermann Dickgreber

Silke und Werner Höfs

Panja Leifeld und Klaus Krüger

Natalia und Günther Reinerth

Stefanie Schreiber-Weber und Bernd Weber

Bedingt durch Corona sind derzeit natürlich viele Termine schon gestrichen oder stehen noch offen.

Wir sind bemüht möglichst schnell neue Terminierungen für alle bekannt zu machen. 

 

Mehr zu den kommenden Terminen